FILTER EINBLENDEN

  • Bohrernenndurchmesser15 mm
  • Dübellänge37 mm
  • Ausführungohne Schraube
  • Bohrdurchmesser15 mm
  • DübelmaterialMetall
  • VerpackungsvarianteBlisterkarte
  • GewindeM12 mm, M12
  • InnengewindeM12
  • Min. Bohrlochtiefe46 mm
  • Min. Einschraubtiefe37 mm
  • Werkstoff / KorrosionsschutzMessing
  • mehr Details
  • Bohrernenndurchmesser: 15 [mm]
  • Dübellänge: 37 [mm]
  • Ausführung: ohne Schraube
  • Bohrdurchmesser: 15 [mm]
  • Dübelmaterial: Metall
  • Verpackungsvariante: Blisterkarte
  • Gewinde: M12 [mm]
  • Gewinde: M12
  • Innengewinde: M12
  • Min. Bohrlochtiefe: 46 [mm]
  • Min. Einschraubtiefe: 37 [mm]
  • Werkstoff / Korrosionsschutz: Messing

Der Messing-Spreizdübel mit metrischem Gewinde.

Der fischer Messingdübel MS ist ein Spreizdübel aus Messing für die Aufnahme eines metrischen Gewindes. Der Spezialdübel wird in der Vorsteckmontage gesetzt. Beim Eindrehen der Schraube oder der Gewindestange spreizt der Messingdübel auf und verankert sich gegen die Bohrlochwand. Der fischer Messingdübel MS ist vor allem geeignet für die Befestigung von Regalen, Durchlauferhitzern und Aggregaten in Vollbaustoffen.

  • Schnelle Montage durch kompakte Bauform.
  • Kein Mitdrehen durch rutschhemmende Oberflächenstruktur.
  • Flexibilität durch Verwendung handelsüblicher Schrauben und Gewindestangen.
  • Oberflächenbündige Demontage möglich.
  • Die kompakte Bauweise des Messingdübels reduziert den Bohraufwand und sorgt so für eine schnelle Montage.
  • Die spezielle Oberflächenstruktur des MS verhindert das Mitdrehen im Bohrloch. Dadurch wird mehr Montagesicherheit erreicht.
  • Das Innengewinde erlaubt die Verwendung handelsüblicher metrischer Schrauben oder Gewindestangen und ermöglicht die oberflächenbündige Demontage und Wiederverwendbarkeit des Befestigungspunktes. Dadurch wird eine hohe Flexibilität erreicht.
  • Der Messingdübel MS ist geeignet für die Vor- und Durchsteckmontage.
  • Das Eindrehen der metrischen Schraube spreizt den Messingdübel im vorderen Bereich auf und verankert ihn dadurch sicher im Untergrund.
  • Bestimmung der Schraubenlänge bei bündiger Dübelmontage: Dübellänge + Dicke des Anbauteils = mind. Schraubenlänge.
  • Geeignet für metrische Schrauben und Gewindebolzen.
  • Gegebenenfalls den Messingdübel durch Eindrehen der Gewindeschraube leicht vorspreizen.
  • Beton
  • Kalksand-Vollstein
  • Naturstein mit dichtem Gefüge
  • Vollziegel
  • Durchlauferhitzer
  • Aggregate
  • Schaltschränke

4 x Messingdübel (Schwerlastdübel) "MS 12 x 37" - Fischer

pro
  • Bohrernenndurchmesser12 mm
  • Dübellänge32 mm
  • Ausführungohne Schraube
  • Bohrdurchmesser12 mm
  • DübelmaterialMetall
  • VerpackungsvarianteBlisterkarte
  • GewindeM10 mm, M10
  • InnengewindeM10
  • Min. Bohrlochtiefe39 mm
  • Min. Einschraubtiefe32 mm
  • Werkstoff / KorrosionsschutzMessing
  • mehr Details
  • Bohrernenndurchmesser: 12 [mm]
  • Dübellänge: 32 [mm]
  • Ausführung: ohne Schraube
  • Bohrdurchmesser: 12 [mm]
  • Dübelmaterial: Metall
  • Verpackungsvariante: Blisterkarte
  • Gewinde: M10 [mm]
  • Gewinde: M10
  • Innengewinde: M10
  • Min. Bohrlochtiefe: 39 [mm]
  • Min. Einschraubtiefe: 32 [mm]
  • Werkstoff / Korrosionsschutz: Messing

Der Messing-Spreizdübel mit metrischem Gewinde.

Der fischer Messingdübel MS ist ein Spreizdübel aus Messing für die Aufnahme eines metrischen Gewindes. Der Spezialdübel wird in der Vorsteckmontage gesetzt. Beim Eindrehen der Schraube oder der Gewindestange spreizt der Messingdübel auf und verankert sich gegen die Bohrlochwand. Der fischer Messingdübel MS ist vor allem geeignet für die Befestigung von Regalen, Durchlauferhitzern und Aggregaten in Vollbaustoffen.

  • Schnelle Montage durch kompakte Bauform.
  • Kein Mitdrehen durch rutschhemmende Oberflächenstruktur.
  • Flexibilität durch Verwendung handelsüblicher Schrauben und Gewindestangen.
  • Oberflächenbündige Demontage möglich.
  • Die kompakte Bauweise des Messingdübels reduziert den Bohraufwand und sorgt so für eine schnelle Montage.
  • Die spezielle Oberflächenstruktur des MS verhindert das Mitdrehen im Bohrloch. Dadurch wird mehr Montagesicherheit erreicht.
  • Das Innengewinde erlaubt die Verwendung handelsüblicher metrischer Schrauben oder Gewindestangen und ermöglicht die oberflächenbündige Demontage und Wiederverwendbarkeit des Befestigungspunktes. Dadurch wird eine hohe Flexibilität erreicht.
  • Der Messingdübel MS ist geeignet für die Vor- und Durchsteckmontage.
  • Das Eindrehen der metrischen Schraube spreizt den Messingdübel im vorderen Bereich auf und verankert ihn dadurch sicher im Untergrund.
  • Bestimmung der Schraubenlänge bei bündiger Dübelmontage: Dübellänge + Dicke des Anbauteils = mind. Schraubenlänge.
  • Geeignet für metrische Schrauben und Gewindebolzen.
  • Gegebenenfalls den Messingdübel durch Eindrehen der Gewindeschraube leicht vorspreizen.
  • Beton
  • Kalksand-Vollstein
  • Naturstein mit dichtem Gefüge
  • Vollziegel
  • Kellerregale
  • Unterkonstruktionen aus Holz und Metall
  • Durchlauferhitzer
  • Aggregate
  • Schaltschränke

6 x Messingdübel (Schwerlastdübel) "MS 10 x 32" - Fischer

pro
  • Bohrernenndurchmesser10 mm
  • Dübellänge28 mm
  • Ausführungohne Schraube
  • Bohrdurchmesser10 mm
  • DübelmaterialMetall
  • VerpackungsvarianteBlisterkarte
  • GewindeM8 mm, M8
  • InnengewindeM8
  • Min. Bohrlochtiefe35 mm
  • Min. Einschraubtiefe28 mm
  • Werkstoff / KorrosionsschutzMessing
  • mehr Details
  • Bohrernenndurchmesser: 10 [mm]
  • Dübellänge: 28 [mm]
  • Ausführung: ohne Schraube
  • Bohrdurchmesser: 10 [mm]
  • Dübelmaterial: Metall
  • Verpackungsvariante: Blisterkarte
  • Gewinde: M8 [mm]
  • Gewinde: M8
  • Innengewinde: M8
  • Min. Bohrlochtiefe: 35 [mm]
  • Min. Einschraubtiefe: 28 [mm]
  • Werkstoff / Korrosionsschutz: Messing

Der Messing-Spreizdübel mit metrischem Gewinde.

Der fischer Messingdübel MS ist ein Spreizdübel aus Messing für die Aufnahme eines metrischen Gewindes. Der Spezialdübel wird in der Vorsteckmontage gesetzt. Beim Eindrehen der Schraube oder der Gewindestange spreizt der Messingdübel auf und verankert sich gegen die Bohrlochwand. Der fischer Messingdübel MS ist vor allem geeignet für die Befestigung von Regalen, Durchlauferhitzern und Aggregaten in Vollbaustoffen.

  • Schnelle Montage durch kompakte Bauform.
  • Kein Mitdrehen durch rutschhemmende Oberflächenstruktur.
  • Flexibilität durch Verwendung handelsüblicher Schrauben und Gewindestangen.
  • Oberflächenbündige Demontage möglich.
  • Die kompakte Bauweise des Messingdübels reduziert den Bohraufwand und sorgt so für eine schnelle Montage.
  • Die spezielle Oberflächenstruktur des MS verhindert das Mitdrehen im Bohrloch. Dadurch wird mehr Montagesicherheit erreicht.
  • Das Innengewinde erlaubt die Verwendung handelsüblicher metrischer Schrauben oder Gewindestangen und ermöglicht die oberflächenbündige Demontage und Wiederverwendbarkeit des Befestigungspunktes. Dadurch wird eine hohe Flexibilität erreicht.
  • Der Messingdübel MS ist geeignet für die Vor- und Durchsteckmontage.
  • Das Eindrehen der metrischen Schraube spreizt den Messingdübel im vorderen Bereich auf und verankert ihn dadurch sicher im Untergrund.
  • Bestimmung der Schraubenlänge bei bündiger Dübelmontage: Dübellänge + Dicke des Anbauteils = mind. Schraubenlänge.
  • Geeignet für metrische Schrauben und Gewindebolzen.
  • Gegebenenfalls den Messingdübel durch Eindrehen der Gewindeschraube leicht vorspreizen.
  • Beton
  • Kalksand-Vollstein
  • Naturstein mit dichtem Gefüge
  • Vollziegel
  • Kellerregale
  • Unterkonstruktionen aus Holz und Metall
  • Durchlauferhitzer
  • Aggregate
  • Schaltschränke

10 x Messingdübel (Schwerlastdübel) "MS 8 x 28" - Fischer

pro
  • Bohrernenndurchmesser8 mm
  • Dübellänge22 mm
  • Ausführungohne Schraube
  • Bohrdurchmesser8 mm
  • DübelmaterialMetall
  • VerpackungsvarianteBlisterkarte
  • GewindeM6 mm, M6
  • InnengewindeM6
  • Min. Bohrlochtiefe27 mm
  • Min. Einschraubtiefe22 mm
  • Werkstoff / KorrosionsschutzMessing
  • mehr Details
  • Bohrernenndurchmesser: 8 [mm]
  • Dübellänge: 22 [mm]
  • Ausführung: ohne Schraube
  • Bohrdurchmesser: 8 [mm]
  • Dübelmaterial: Metall
  • Verpackungsvariante: Blisterkarte
  • Gewinde: M6 [mm]
  • Gewinde: M6
  • Innengewinde: M6
  • Min. Bohrlochtiefe: 27 [mm]
  • Min. Einschraubtiefe: 22 [mm]
  • Werkstoff / Korrosionsschutz: Messing

Der Messing-Spreizdübel mit metrischem Gewinde.

Der fischer Messingdübel MS ist ein Spreizdübel aus Messing für die Aufnahme eines metrischen Gewindes. Der Spezialdübel wird in der Vorsteckmontage gesetzt. Beim Eindrehen der Schraube oder der Gewindestange spreizt der Messingdübel auf und verankert sich gegen die Bohrlochwand. Der fischer Messingdübel MS ist vor allem geeignet für die Befestigung von Regalen, Durchlauferhitzern und Aggregaten in Vollbaustoffen.

  • Schnelle Montage durch kompakte Bauform.
  • Kein Mitdrehen durch rutschhemmende Oberflächenstruktur.
  • Flexibilität durch Verwendung handelsüblicher Schrauben und Gewindestangen.
  • Oberflächenbündige Demontage möglich.
  • Die kompakte Bauweise des Messingdübels reduziert den Bohraufwand und sorgt so für eine schnelle Montage.
  • Die spezielle Oberflächenstruktur des MS verhindert das Mitdrehen im Bohrloch. Dadurch wird mehr Montagesicherheit erreicht.
  • Das Innengewinde erlaubt die Verwendung handelsüblicher metrischer Schrauben oder Gewindestangen und ermöglicht die oberflächenbündige Demontage und Wiederverwendbarkeit des Befestigungspunktes. Dadurch wird eine hohe Flexibilität erreicht.
  • Der Messingdübel MS ist geeignet für die Vor- und Durchsteckmontage.
  • Das Eindrehen der metrischen Schraube spreizt den Messingdübel im vorderen Bereich auf und verankert ihn dadurch sicher im Untergrund.
  • Bestimmung der Schraubenlänge bei bündiger Dübelmontage: Dübellänge + Dicke des Anbauteils = mind. Schraubenlänge.
  • Geeignet für metrische Schrauben und Gewindebolzen.
  • Gegebenenfalls den Messingdübel durch Eindrehen der Gewindeschraube leicht vorspreizen.
  • Beton
  • Kalksand-Vollstein
  • Naturstein mit dichtem Gefüge
  • Vollziegel
  • Kellerregale
  • Unterkonstruktionen aus Holz und Metall
  • Durchlauferhitzer
  • Aggregate
  • Schaltschränke

15 x Messingdübel (Schwerlastdübel) "MS 6 x 22" - Fischer

pro
  • Bohrernenndurchmesser20 mm, 20 mm
  • Dübellänge65 mm
  • AusführungEinschlag
  • Befestigungsvorrichtungsonstige
  • Gewindemaß (metrisch)16
  • OberflächenschutzGALV
  • Werkstoff der Hülsegehärteter Stahl
  • Zul. Last Zugzone12.6 [kN]
  • Materialgalvanisch verzinkter Stahl
  • InnengewindeM16, M16
  • Max. Einschraubtiefe28 mm
  • mehr Details
  • 3DCAD: Ja
  • Bohrernenndurchmesser: 20 [mm]
  • Bohrernenndurchmesser: 20 [mm]
  • Dübellänge: 65 [mm]
  • Ausführung: Einschlag
  • Befestigungsvorrichtung: sonstige
  • Gewindemaß (metrisch): 16
  • Oberflächenschutz: GALV
  • Werkstoff der Hülse: gehärteter Stahl
  • Zul. Last Zugzone: 12.6 [kN]
  • Material: galvanisch verzinkter Stahl
  • Verpackungsvariante: Faltschachtel
  • Innengewinde: M16
  • Innengewinde: M16
  • Max. Einschraubtiefe: 28 [mm]
  • Min. Bohrlochtiefe bei Vorsteckmontage: 70 [mm]
  • Min. Einschraubtiefe: 16 [mm]
  • Min. Verankerungstiefe: 65 [mm]
  • Variante: galvanisch verzinkt
  • Werkstoff / Korrosionsschutz: galvanisch verzinkt

Der Innengewindeanker mit Rand für die einfache Schlagmontage.

Der fischer Einschlaganker EA II ist ein Innengewindeanker aus galvanisch verzinktem Stahl. Der Einschlaganker wird mit dem Hammer oberflächenbündig zum Verankerungsgrund gesetzt. Mit dem Einschlagwerkzeug EHS Plus oder dem Maschinensetzgerät EMS wird die Hülse durch das Eintreiben des innen liegenden Stiftes aufgespreizt und verspannt sich gegen die Bohrlochwand. Für eine korrekte Verspreizung muss kein Drehmoment auf die Schraube oder die Gewindestange aufgebracht werden. Der fischer Einschlaganker EA II ist ideal, um Sprinkleranlagen, Gitter und Konsolen im Innenbereich mit Zulassung zu befestigen.

  • Einfache Schlagmontage: kein Tieferrutschen bei Montage durch ausgeprägten Rand der Ankerhülse.
  • Verwendung handelsüblicher metrischer Schrauben und Gewindestangen reduziert Komplexität.
  • Kräfteschonende Serienmontage mit Maschinensetzgerät EA II S-SDS.
  • Sichtkontrolle durch Prägung.
  • ETA-Zulassung für ungerissenen Beton.
  • Durch den angeprägten Rand wird ein Tieferrutschen der Ankerhülse verhindert und eine problemlose Schlagmontage sichergestellt.
  • Das metrische Innengewinde erlaubt die Verwendung handelsüblicher Schrauben oder Gewindestangen für die ideale Anpassung an die Anwendung.
  • Das Maschinensetzgerät EMS ermöglicht, insbesondere bei Serieninstallationen, eine kräfteschonende Montage.
  • Die beim Verspreizen mit dem Setzwerkzeug EHS Plus aufgebrachte Prägung vereinfacht die Kontrolle der Verankerung und bietet hohe Anwendungssicherheit.
  • Fixierpunkt auf hef 25 mm gegen unbeabsichtigtes Herausfallen des Dübels vor Verspreizen.
  • Der schwarze Befestigungspunkt verhindert, dass der Anker bei Überkopfmontage aus dem Bohrloch fällt.
  • Der EA II ist für die Vorsteckmontage geeignet.
  • Einschlaganker ins Bohrloch einsetzen und mit dem Hammer bündig zur Oberfläche des Verankerungsgrunds eintreiben.
  • Danach wird mit dem Einschlagwerkzeug EHS Plus (alternativ Maschinensetzgerät EMS) die Hülse durch das Eintreiben des innenliegenden Stifts aufgespreizt und gegen die Bohrlochwand verspannt.
  • Die Einschlagwerkzeuge müssen für eine korrekte Verspreizung auf dem Rand des Ankers aufsitzen.
Zugelassen für:
  • Beton C20/25 bis C50/60, gerissen und Spannbeton-Hohlplatten C30/37 bis C50/60 für die Verwendung als Mehrfachbefestigung von nichttragenden Systemen
  • Beton C20/25 bis C50/60, ungerissen
Auch geeignet für:
  • Beton C12/15
  • Naturstein mit dichtem Gefüge
  • Rohr- und Lüftungsleitungen
  • Sprinkleranlagen
  • Kabeltrassen und Leitern
  • Gitter
  • Stahlkonstruktionen
  • Maschinen
  • Konsolen
  • Schalungsstützen

20 x Einschlaganker "EA II M16 16 x 65 gvz" - Fischer

pro
  • Bohrernenndurchmesser15 mm, 15 mm
  • Dübellänge50 mm
  • AusführungEinschlag
  • Befestigungsvorrichtungsonstige
  • Gewindemaß (metrisch)12
  • OberflächenschutzGALV
  • Werkstoff der Hülsegehärteter Stahl
  • Zul. Last Zugzone8.5 [kN]
  • Materialgalvanisch verzinkter Stahl
  • InnengewindeM12, M12
  • Max. Einschraubtiefe22 mm
  • mehr Details
  • 3DCAD: Ja
  • Bohrernenndurchmesser: 15 [mm]
  • Bohrernenndurchmesser: 15 [mm]
  • Dübellänge: 50 [mm]
  • Ausführung: Einschlag
  • Befestigungsvorrichtung: sonstige
  • Gewindemaß (metrisch): 12
  • Oberflächenschutz: GALV
  • Werkstoff der Hülse: gehärteter Stahl
  • Zul. Last Zugzone: 8.5 [kN]
  • Material: galvanisch verzinkter Stahl
  • Verpackungsvariante: Faltschachtel
  • Innengewinde: M12
  • Innengewinde: M12
  • Max. Einschraubtiefe: 22 [mm]
  • Min. Bohrlochtiefe bei Vorsteckmontage: 54 [mm]
  • Min. Einschraubtiefe: 12 [mm]
  • Min. Verankerungstiefe: 50 [mm]
  • Variante: galvanisch verzinkt
  • Werkstoff / Korrosionsschutz: galvanisch verzinkt

Der Innengewindeanker mit Rand für die einfache Schlagmontage.

Der fischer Einschlaganker EA II ist ein Innengewindeanker aus galvanisch verzinktem Stahl. Der Einschlaganker wird mit dem Hammer oberflächenbündig zum Verankerungsgrund gesetzt. Mit dem Einschlagwerkzeug EHS Plus oder dem Maschinensetzgerät EMS wird die Hülse durch das Eintreiben des innen liegenden Stiftes aufgespreizt und verspannt sich gegen die Bohrlochwand. Für eine korrekte Verspreizung muss kein Drehmoment auf die Schraube oder die Gewindestange aufgebracht werden. Der fischer Einschlaganker EA II ist ideal, um Sprinkleranlagen, Gitter und Konsolen im Innenbereich mit Zulassung zu befestigen.

  • Einfache Schlagmontage: kein Tieferrutschen bei Montage durch ausgeprägten Rand der Ankerhülse.
  • Verwendung handelsüblicher metrischer Schrauben und Gewindestangen reduziert Komplexität.
  • Kräfteschonende Serienmontage mit Maschinensetzgerät EA II S-SDS.
  • Sichtkontrolle durch Prägung.
  • ETA-Zulassung für ungerissenen Beton und Mehrfachbefestigungen.
  • Durch den angeprägten Rand wird ein Tieferrutschen der Ankerhülse verhindert und eine problemlose Schlagmontage sichergestellt.
  • Das metrische Innengewinde erlaubt die Verwendung handelsüblicher Schrauben oder Gewindestangen für die ideale Anpassung an die Anwendung.
  • Das Maschinensetzgerät EMS ermöglicht, insbesondere bei Serieninstallationen, eine kräfteschonende Montage.
  • Die beim Verspreizen mit dem Setzwerkzeug EHS Plus aufgebrachte Prägung vereinfacht die Kontrolle der Verankerung und bietet hohe Anwendungssicherheit.
  • Fixierpunkt auf hef 25 mm gegen unbeabsichtigtes Herausfallen des Dübels vor Verspreizen.
  • Der schwarze Befestigungspunkt verhindert, dass der Anker bei Überkopfmontage aus dem Bohrloch fällt.
  • Der EA II ist für die Vorsteckmontage geeignet.
  • Einschlaganker ins Bohrloch einsetzen und mit dem Hammer bündig zur Oberfläche des Verankerungsgrunds eintreiben.
  • Danach wird mit dem Einschlagwerkzeug EHS Plus (alternativ Maschinensetzgerät EMS) die Hülse durch das Eintreiben des innenliegenden Stifts aufgespreizt und gegen die Bohrlochwand verspannt.
  • Die Einschlagwerkzeuge müssen für eine korrekte Verspreizung auf dem Rand des Ankers aufsitzen.
Zugelassen für:
  • Beton C20/25 bis C50/60, gerissen und Spannbeton-Hohlplatten C30/37 bis C50/60 für die Verwendung als Mehrfachbefestigung von nichttragenden Systemen
  • Beton C20/25 bis C50/60, ungerissen
Auch geeignet für:
  • Beton C12/15
  • Naturstein mit dichtem Gefüge
  • Rohr- und Lüftungsleitungen
  • Sprinkleranlagen
  • Kabeltrassen und Leitern
  • Gitter
  • Stahlkonstruktionen
  • Maschinen
  • Konsolen
  • Schalungsstützen

25 x Einschlaganker "EA II M12 12 x 50" - Fischer

pro
  • Bohrernenndurchmesser15 mm, 15 mm
  • Dübellänge25 mm
  • AusführungEinschlag
  • Gewindemaß (metrisch)12
  • OberflächenschutzGALV
  • Werkstoff der Hülsegehärteter Stahl
  • Materialgalvanisch verzinkter Stahl
  • InnengewindeM12, M12
  • mehr Details
  • 3DCAD: Ja
  • Bohrernenndurchmesser: 15 [mm]
  • Bohrernenndurchmesser: 15 [mm]
  • Dübellänge: 25 [mm]
  • Ausführung: Einschlag
  • Gewindemaß (metrisch): 12
  • Oberflächenschutz: GALV
  • Werkstoff der Hülse: gehärteter Stahl
  • Material: galvanisch verzinkter Stahl
  • Verpackungsvariante: Faltschachtel
  • Innengewinde: M12
  • Innengewinde: M12
  • Max. Einschraubtiefe: 14 [mm]
  • Min. Bohrlochtiefe bei Vorsteckmontage: 27 [mm]
  • Min. Einschraubtiefe: 12 [mm]
  • Min. Verankerungstiefe: 25 [mm]
  • Variante: galvanisch verzinkt
  • Werkstoff / Korrosionsschutz: galvanisch verzinkt

Der Innengewindeanker mit Rand für die einfache Schlagmontage.

Der fischer Einschlaganker EA II ist ein Innengewindeanker aus galvanisch verzinktem Stahl. Der Einschlaganker wird mit dem Hammer oberflächenbündig zum Verankerungsgrund gesetzt. Mit dem Einschlagwerkzeug EHS Plus oder dem Maschinensetzgerät EMS wird die Hülse durch das Eintreiben des innen liegenden Stiftes aufgespreizt und verspannt sich gegen die Bohrlochwand. Für eine korrekte Verspreizung muss kein Drehmoment auf die Schraube oder die Gewindestange aufgebracht werden. Der fischer Einschlaganker EA II ist ideal, um Sprinkleranlagen, Gitter und Konsolen im Innenbereich mit Zulassung zu befestigen.

  • Einfache Schlagmontage: kein Tieferrutschen bei Montage durch ausgeprägten Rand der Ankerhülse.
  • Verwendung handelsüblicher metrischer Schrauben und Gewindestangen reduziert Komplexität.
  • Kräfteschonende Serienmontage mit Maschinensetzgerät EA II S-SDS.
  • Sichtkontrolle durch Prägung.
  • ETA-Zulassung für Mehrfachbefestigungen.
  • Durch den angeprägten Rand wird ein Tieferrutschen der Ankerhülse verhindert und eine problemlose Schlagmontage sichergestellt.
  • Das metrische Innengewinde erlaubt die Verwendung handelsüblicher Schrauben oder Gewindestangen für die ideale Anpassung an die Anwendung.
  • Das Maschinensetzgerät EMS ermöglicht, insbesondere bei Serieninstallationen, eine kräfteschonende Montage.
  • Die beim Verspreizen mit dem Setzwerkzeug EHS Plus aufgebrachte Prägung vereinfacht die Kontrolle der Verankerung und bietet hohe Anwendungssicherheit.
  • Fixierpunkt auf hef 25 mm gegen unbeabsichtigtes Herausfallen des Dübels vor Verspreizen.
  • Der schwarze Befestigungspunkt verhindert, dass der Anker bei Überkopfmontage aus dem Bohrloch fällt.
  • Der EA II ist für die Vorsteckmontage geeignet.
  • Einschlaganker ins Bohrloch einsetzen und mit dem Hammer bündig zur Oberfläche des Verankerungsgrunds eintreiben.
  • Danach wird mit dem Einschlagwerkzeug EHS Plus (alternativ Maschinensetzgerät EMS) die Hülse durch das Eintreiben des innenliegenden Stifts aufgespreizt und gegen die Bohrlochwand verspannt.
  • Die Einschlagwerkzeuge müssen für eine korrekte Verspreizung auf dem Rand des Ankers aufsitzen.
Zugelassen für:
  • Beton C20/25 bis C50/60, gerissen und Spannbeton-Hohlplatten C30/37 bis C50/60 für die Verwendung als Mehrfachbefestigung von nichttragenden Systemen
  • Beton C20/25 bis C50/60, ungerissen
Auch geeignet für:
  • Beton C12/15
  • Naturstein mit dichtem Gefüge
  • Rohr- und Lüftungsleitungen
  • Sprinkleranlagen
  • Kabeltrassen und Leitern
  • Gitter
  • Stahlkonstruktionen
  • Maschinen
  • Konsolen
  • Schalungsstützen

25 x Einschlaganker "EA II M12 x 25" - Fischer

pro
  • Bohrernenndurchmesser12 mm, 12 mm
  • Dübellänge40 mm
  • AusführungEinschlag
  • Befestigungsvorrichtungsonstige
  • Gewindemaß (metrisch)10
  • OberflächenschutzGALV
  • Werkstoff der Hülsegehärteter Stahl
  • Zul. Last Zugzone6.1 [kN]
  • Materialgalvanisch verzinkter Stahl
  • InnengewindeM10, M10
  • Max. Einschraubtiefe17 mm
  • mehr Details
  • 3DCAD: Ja
  • Bohrernenndurchmesser: 12 [mm]
  • Bohrernenndurchmesser: 12 [mm]
  • Dübellänge: 40 [mm]
  • Ausführung: Einschlag
  • Befestigungsvorrichtung: sonstige
  • Gewindemaß (metrisch): 10
  • Oberflächenschutz: GALV
  • Werkstoff der Hülse: gehärteter Stahl
  • Zul. Last Zugzone: 6.1 [kN]
  • Material: galvanisch verzinkter Stahl
  • Verpackungsvariante: Faltschachtel
  • Innengewinde: M10
  • Innengewinde: M10
  • Max. Einschraubtiefe: 17 [mm]
  • Min. Bohrlochtiefe bei Vorsteckmontage: 43 [mm]
  • Min. Einschraubtiefe: 10 [mm]
  • Min. Verankerungstiefe: 40 [mm]
  • Variante: galvanisch verzinkt
  • Werkstoff / Korrosionsschutz: galvanisch verzinkt

Der Innengewindeanker mit Rand für die einfache Schlagmontage.

Der fischer Einschlaganker EA II ist ein Innengewindeanker aus galvanisch verzinktem Stahl. Der Einschlaganker wird mit dem Hammer oberflächenbündig zum Verankerungsgrund gesetzt. Mit dem Einschlagwerkzeug EHS Plus oder dem Maschinensetzgerät EMS wird die Hülse durch das Eintreiben des innen liegenden Stiftes aufgespreizt und verspannt sich gegen die Bohrlochwand. Für eine korrekte Verspreizung muss kein Drehmoment auf die Schraube oder die Gewindestange aufgebracht werden. Der fischer Einschlaganker EA II ist ideal, um Sprinkleranlagen, Gitter und Konsolen im Innenbereich mit Zulassung zu befestigen.

  • Einfache Schlagmontage: kein Tieferrutschen bei Montage durch ausgeprägten Rand der Ankerhülse.
  • Verwendung handelsüblicher metrischer Schrauben und Gewindestangen reduziert Komplexität.
  • Kräfteschonende Serienmontage mit Maschinensetzgerät EA II S-SDS.
  • Sichtkontrolle durch Prägung.
  • ETA-Zulassung für ungerissenen Beton und Mehrfachbefestigungen.
  • Durch den angeprägten Rand wird ein Tieferrutschen der Ankerhülse verhindert und eine problemlose Schlagmontage sichergestellt.
  • Das metrische Innengewinde erlaubt die Verwendung handelsüblicher Schrauben oder Gewindestangen für die ideale Anpassung an die Anwendung.
  • Das Maschinensetzgerät EMS ermöglicht, insbesondere bei Serieninstallationen, eine kräfteschonende Montage.
  • Die beim Verspreizen mit dem Setzwerkzeug EHS Plus aufgebrachte Prägung vereinfacht die Kontrolle der Verankerung und bietet hohe Anwendungssicherheit.
  • Fixierpunkt auf hef 25 mm gegen unbeabsichtigtes Herausfallen des Dübels vor Verspreizen.
  • Der schwarze Befestigungspunkt verhindert, dass der Anker bei Überkopfmontage aus dem Bohrloch fällt.
  • Der EA II ist für die Vorsteckmontage geeignet.
  • Einschlaganker ins Bohrloch einsetzen und mit dem Hammer bündig zur Oberfläche des Verankerungsgrunds eintreiben.
  • Danach wird mit dem Einschlagwerkzeug EHS Plus (alternativ Maschinensetzgerät EMS) die Hülse durch das Eintreiben des innenliegenden Stifts aufgespreizt und gegen die Bohrlochwand verspannt.
  • Die Einschlagwerkzeuge müssen für eine korrekte Verspreizung auf dem Rand des Ankers aufsitzen.
Zugelassen für:
  • Beton C20/25 bis C50/60, gerissen und Spannbeton-Hohlplatten C30/37 bis C50/60 für die Verwendung als Mehrfachbefestigung von nichttragenden Systemen
  • Beton C20/25 bis C50/60, ungerissen
Auch geeignet für:
  • Beton C12/15
  • Naturstein mit dichtem Gefüge
  • Rohr- und Lüftungsleitungen
  • Sprinkleranlagen
  • Kabeltrassen und Leitern
  • Gitter
  • Stahlkonstruktionen
  • Maschinen
  • Konsolen
  • Schalungsstützen

50 x Einschlaganker "EA II M10 10 x 40" - Fischer

pro
  • Bohrernenndurchmesser12 mm, 12 mm
  • Dübellänge25 mm
  • AusführungEinschlag
  • Gewindemaß (metrisch)10
  • OberflächenschutzGALV
  • Werkstoff der Hülsegehärteter Stahl
  • Materialgalvanisch verzinkter Stahl
  • InnengewindeM10, M10
  • mehr Details
  • 3DCAD: Ja
  • Bohrernenndurchmesser: 12 [mm]
  • Bohrernenndurchmesser: 12 [mm]
  • Dübellänge: 25 [mm]
  • Ausführung: Einschlag
  • Gewindemaß (metrisch): 10
  • Oberflächenschutz: GALV
  • Werkstoff der Hülse: gehärteter Stahl
  • Material: galvanisch verzinkter Stahl
  • Verpackungsvariante: Faltschachtel
  • Innengewinde: M10
  • Innengewinde: M10
  • Max. Einschraubtiefe: 14 [mm]
  • Min. Bohrlochtiefe bei Vorsteckmontage: 27 [mm]
  • Min. Einschraubtiefe: 10 [mm]
  • Min. Verankerungstiefe: 25 [mm]
  • Variante: galvanisch verzinkt
  • Werkstoff / Korrosionsschutz: galvanisch verzinkt

Der Innengewindeanker mit Rand für die einfache Schlagmontage.

Der fischer Einschlaganker EA II ist ein Innengewindeanker aus galvanisch verzinktem Stahl. Der Einschlaganker wird mit dem Hammer oberflächenbündig zum Verankerungsgrund gesetzt. Mit dem Einschlagwerkzeug EHS Plus oder dem Maschinensetzgerät EMS wird die Hülse durch das Eintreiben des innen liegenden Stiftes aufgespreizt und verspannt sich gegen die Bohrlochwand. Für eine korrekte Verspreizung muss kein Drehmoment auf die Schraube oder die Gewindestange aufgebracht werden. Der fischer Einschlaganker EA II ist ideal, um Sprinkleranlagen, Gitter und Konsolen im Innenbereich mit Zulassung zu befestigen.

  • Einfache Schlagmontage: kein Tieferrutschen bei Montage durch ausgeprägten Rand der Ankerhülse.
  • Verwendung handelsüblicher metrischer Schrauben und Gewindestangen reduziert Komplexität.
  • Kräfteschonende Serienmontage mit Maschinensetzgerät EA II S-SDS.
  • Sichtkontrolle durch Prägung.
  • ETA-Zulassung für Mehrfachbefestigungen.
  • Durch den angeprägten Rand wird ein Tieferrutschen der Ankerhülse verhindert und eine problemlose Schlagmontage sichergestellt.
  • Das metrische Innengewinde erlaubt die Verwendung handelsüblicher Schrauben oder Gewindestangen für die ideale Anpassung an die Anwendung.
  • Das Maschinensetzgerät EMS ermöglicht, insbesondere bei Serieninstallationen, eine kräfteschonende Montage.
  • Die beim Verspreizen mit dem Setzwerkzeug EHS Plus aufgebrachte Prägung vereinfacht die Kontrolle der Verankerung und bietet hohe Anwendungssicherheit.
  • Fixierpunkt auf hef 25 mm gegen unbeabsichtigtes Herausfallen des Dübels vor Verspreizen.
  • Der schwarze Befestigungspunkt verhindert, dass der Anker bei Überkopfmontage aus dem Bohrloch fällt.
  • Der EA II ist für die Vorsteckmontage geeignet.
  • Einschlaganker ins Bohrloch einsetzen und mit dem Hammer bündig zur Oberfläche des Verankerungsgrunds eintreiben.
  • Danach wird mit dem Einschlagwerkzeug EHS Plus (alternativ Maschinensetzgerät EMS) die Hülse durch das Eintreiben des innenliegenden Stifts aufgespreizt und gegen die Bohrlochwand verspannt.
  • Die Einschlagwerkzeuge müssen für eine korrekte Verspreizung auf dem Rand des Ankers aufsitzen.
Zugelassen für:
  • Beton C20/25 bis C50/60, gerissen und Spannbeton-Hohlplatten C30/37 bis C50/60 für die Verwendung als Mehrfachbefestigung von nichttragenden Systemen
  • Beton C20/25 bis C50/60, ungerissen
Auch geeignet für:
  • Beton C12/15
  • Naturstein mit dichtem Gefüge
  • Rohr- und Lüftungsleitungen
  • Sprinkleranlagen
  • Kabeltrassen und Leitern
  • Gitter
  • Stahlkonstruktionen
  • Maschinen
  • Konsolen
  • Schalungsstützen

50 x Einschlaganker "EA II M10 x 25" - Fischer

pro
  • Bohrernenndurchmesser8 mm, 8 mm
  • Dübellänge25 mm
  • AusführungEinschlag
  • Gewindemaß (metrisch)6
  • OberflächenschutzGALV
  • Werkstoff der Hülsegehärteter Stahl
  • Materialgalvanisch verzinkter Stahl
  • InnengewindeM6, M6
  • mehr Details
  • 3DCAD: Ja
  • Bohrernenndurchmesser: 8 [mm]
  • Bohrernenndurchmesser: 8 [mm]
  • Dübellänge: 25 [mm]
  • Ausführung: Einschlag
  • Gewindemaß (metrisch): 6
  • Oberflächenschutz: GALV
  • Werkstoff der Hülse: gehärteter Stahl
  • Material: galvanisch verzinkter Stahl
  • Verpackungsvariante: Faltschachtel
  • Innengewinde: M6
  • Innengewinde: M6
  • Max. Einschraubtiefe: 14 [mm]
  • Min. Bohrlochtiefe bei Vorsteckmontage: 27 [mm]
  • Min. Einschraubtiefe: 6 [mm]
  • Min. Verankerungstiefe: 25 [mm]
  • Variante: galvanisch verzinkt
  • Werkstoff / Korrosionsschutz: galvanisch verzinkt

Der Innengewindeanker mit Rand für die einfache Schlagmontage.

Der fischer Einschlaganker EA II ist ein Innengewindeanker aus galvanisch verzinktem Stahl. Der Einschlaganker wird mit dem Hammer oberflächenbündig zum Verankerungsgrund gesetzt. Mit dem Einschlagwerkzeug EHS Plus oder dem Maschinensetzgerät EMS wird die Hülse durch das Eintreiben des innen liegenden Stiftes aufgespreizt und verspannt sich gegen die Bohrlochwand. Für eine korrekte Verspreizung muss kein Drehmoment auf die Schraube oder die Gewindestange aufgebracht werden. Der fischer Einschlaganker EA II ist ideal, um Sprinkleranlagen, Gitter und Konsolen im Innenbereich mit Zulassung zu befestigen.

  • Einfache Schlagmontage: kein Tieferrutschen bei Montage durch ausgeprägten Rand der Ankerhülse.
  • Verwendung handelsüblicher metrischer Schrauben und Gewindestangen reduziert Komplexität.
  • Kräfteschonende Serienmontage mit Maschinensetzgerät EA II S-SDS.
  • Sichtkontrolle durch Prägung.
  • ETA-Zulassung für Mehrfachbefestigungen.
  • Durch den angeprägten Rand wird ein Tieferrutschen der Ankerhülse verhindert und eine problemlose Schlagmontage sichergestellt.
  • Das metrische Innengewinde erlaubt die Verwendung handelsüblicher Schrauben oder Gewindestangen für die ideale Anpassung an die Anwendung.
  • Das Maschinensetzgerät EMS ermöglicht, insbesondere bei Serieninstallationen, eine kräfteschonende Montage.
  • Die beim Verspreizen mit dem Setzwerkzeug EHS Plus aufgebrachte Prägung vereinfacht die Kontrolle der Verankerung und bietet hohe Anwendungssicherheit.
  • Fixierpunkt auf hef 25 mm gegen unbeabsichtigtes Herausfallen des Dübels vor Verspreizen.
  • Der schwarze Befestigungspunkt verhindert, dass der Anker bei Überkopfmontage aus dem Bohrloch fällt.
  • Der EA II ist für die Vorsteckmontage geeignet.
  • Einschlaganker ins Bohrloch einsetzen und mit dem Hammer bündig zur Oberfläche des Verankerungsgrunds eintreiben.
  • Danach wird mit dem Einschlagwerkzeug EHS Plus (alternativ Maschinensetzgerät EMS) die Hülse durch das Eintreiben des innenliegenden Stifts aufgespreizt und gegen die Bohrlochwand verspannt.
  • Die Einschlagwerkzeuge müssen für eine korrekte Verspreizung auf dem Rand des Ankers aufsitzen.
Geeignet für:
  • Beton C20/25 bis C50/60, gerissen, für die Verwendung als Mehrfachbefestigung von nichttragenden Systemen
  • Beton C20/25 bis C50/60, ungerissen
  • Beton C12/15
  • Naturstein mit dichtem Gefüge
  • Rohr- und Lüftungsleitungen
  • Sprinkleranlagen
  • Kabeltrassen und Leitern
  • Gitter
  • Stahlkonstruktionen
  • Maschinen
  • Konsolen
  • Schalungsstützen

100 x Einschlaganker "EA II M6 x 25" - Fischer

pro
  • Bohrernenndurchmesser10 mm, 10 mm
  • Dübellänge30 mm
  • AusführungEinschlag
  • Befestigungsvorrichtungsonstige
  • Gewindemaß (metrisch)8
  • OberflächenschutzGALV
  • Werkstoff der Hülsegehärteter Stahl
  • Zul. Last Zugzone3.9 [kN]
  • Materialgalvanisch verzinkter Stahl
  • InnengewindeM8, M8
  • mehr Details
  • 3DCAD: Ja
  • Bohrernenndurchmesser: 10 [mm]
  • Bohrernenndurchmesser: 10 [mm]
  • Dübellänge: 30 [mm]
  • Ausführung: Einschlag
  • Befestigungsvorrichtung: sonstige
  • Gewindemaß (metrisch): 8
  • Oberflächenschutz: GALV
  • Werkstoff der Hülse: gehärteter Stahl
  • Zul. Last Zugzone: 3.9 [kN]
  • Material: galvanisch verzinkter Stahl
  • Verpackungsvariante: Faltschachtel
  • Innengewinde: M8
  • Innengewinde: M8
  • Max. Einschraubtiefe: 14 [mm]
  • Min. Bohrlochtiefe bei Vorsteckmontage: 33 [mm]
  • Min. Einschraubtiefe: 8 [mm]
  • Min. Verankerungstiefe: 30 [mm]
  • Variante: galvanisch verzinkt
  • Werkstoff / Korrosionsschutz: galvanisch verzinkt

Der Innengewindeanker mit Rand für die einfache Schlagmontage.

Der fischer Einschlaganker EA II ist ein Innengewindeanker aus galvanisch verzinktem Stahl. Der Einschlaganker wird mit dem Hammer oberflächenbündig zum Verankerungsgrund gesetzt. Mit dem Einschlagwerkzeug EHS Plus oder dem Maschinensetzgerät EMS wird die Hülse durch das Eintreiben des innen liegenden Stiftes aufgespreizt und verspannt sich gegen die Bohrlochwand. Für eine korrekte Verspreizung muss kein Drehmoment auf die Schraube oder die Gewindestange aufgebracht werden. Der fischer Einschlaganker EA II ist ideal, um Sprinkleranlagen, Gitter und Konsolen im Innenbereich mit Zulassung zu befestigen.

  • Einfache Schlagmontage: kein Tieferrutschen bei Montage durch ausgeprägten Rand der Ankerhülse.
  • Verwendung handelsüblicher metrischer Schrauben und Gewindestangen reduziert Komplexität.
  • Kräfteschonende Serienmontage mit Maschinensetzgerät EA II S-SDS.
  • Sichtkontrolle durch Prägung.
  • ETA-Zulassung für ungerissenen Beton und Mehrfachbefestigungen.
  • Durch den angeprägten Rand wird ein Tieferrutschen der Ankerhülse verhindert und eine problemlose Schlagmontage sichergestellt.
  • Das metrische Innengewinde erlaubt die Verwendung handelsüblicher Schrauben oder Gewindestangen für die ideale Anpassung an die Anwendung.
  • Das Maschinensetzgerät EMS ermöglicht, insbesondere bei Serieninstallationen, eine kräfteschonende Montage.
  • Die beim Verspreizen mit dem Setzwerkzeug EHS Plus aufgebrachte Prägung vereinfacht die Kontrolle der Verankerung und bietet hohe Anwendungssicherheit.
  • Fixierpunkt auf hef 25 mm gegen unbeabsichtigtes Herausfallen des Dübels vor Verspreizen.
  • Der schwarze Befestigungspunkt verhindert, dass der Anker bei Überkopfmontage aus dem Bohrloch fällt.
  • Der EA II ist für die Vorsteckmontage geeignet.
  • Einschlaganker ins Bohrloch einsetzen und mit dem Hammer bündig zur Oberfläche des Verankerungsgrunds eintreiben.
  • Danach wird mit dem Einschlagwerkzeug EHS Plus (alternativ Maschinensetzgerät EMS) die Hülse durch das Eintreiben des innenliegenden Stifts aufgespreizt und gegen die Bohrlochwand verspannt.
  • Die Einschlagwerkzeuge müssen für eine korrekte Verspreizung auf dem Rand des Ankers aufsitzen.
Zugelassen für:
  • Beton C20/25 bis C50/60, gerissen und Spannbeton-Hohlplatten C30/37 bis C50/60 für die Verwendung als Mehrfachbefestigung von nichttragenden Systemen
  • Beton C20/25 bis C50/60, ungerissen
Auch geeignet für:
  • Beton C12/15
  • Naturstein mit dichtem Gefüge
  • Rohr- und Lüftungsleitungen
  • Sprinkleranlagen
  • Kabeltrassen und Leitern
  • Gitter
  • Stahlkonstruktionen
  • Maschinen
  • Konsolen
  • Schalungsstützen

100 x Einschlaganker "EA II M8" - Fischer

pro
  • Bohrernenndurchmesser6 mm
  • Dübellänge40 mm
  • Effektive Verankerungstiefe32 mm
  • Materialgalvanisch verzinkter Stahl
  • Nutzlänge5 mm
  • Ø-Kopf15,0 mm
  • Min. Verankerungstiefe32 mm
  • mehr Details
  • Bohrernenndurchmesser: 6 [mm]
  • Dübellänge: 40 [mm]
  • Effektive Verankerungstiefe: 32 [mm]
  • Material: galvanisch verzinkter Stahl
  • Nutzlänge: 5 [mm]
  • Verpackungsvariante: Faltschachtel
  • Kopf-Ø: 15,0 [mm]
  • Max. Dicke des Anbauteils: 5 [mm]
  • Min. Bohrlochtiefe mit Bohrlochreinigung: 42 [mm]
  • Min. Bohrlochtiefe ohne Bohrlochreinigung: 47 [mm]
  • Min. Verankerungstiefe: 32 [mm]

Der montagefreundliche Durchsteckanker für die Mehrfachbefestigung.

Der fischer Deckennagel FDN II ist ein Durchsteckanker aus galvanisch verzinktem Stahl. Der FDN II ist zugelassen für Mehrfachverankerungen von nicht tragenden Systemen in Beton. Der fischer Deckennagel FDN II ist ideal, um Draht- und Noniusabhänger für abgehängte Decken, Lüftungsleitungen und Metallprofile in gerissenem Beton zu verankern. Die Europäische Technische Bewertung und die Brandeignung nach Feuerwiderstandsklasse R 120 bieten ein Plus an Sicherheit. Der Deckennagel wird zeitsparend in der Durchsteckmontage gesetzt und mit dem Hammer ins Bohrloch geschlagen.

  • Das einfache Wirkprinzip ermöglicht die wirtschaftliche Schlagmontage.
  • Die zwei Schlagzonen sichern eine korrekte Montage.
  • Die Kopfprägung ermöglicht eine einfache Kontrolle der Verankerung und spart somit Zeit.
  • Das einfache Wirkprinzip ermöglicht die wirtschaftliche Schlagmontage.
  • Die geringe Setztiefe des FDN II K ermöglicht mit wenigen Hammerschlägen eine zeit- und kraftsparende Montage und verhindert Bewehrungstreffer.
  • Der bündig versenkte Spreiznagel kennzeichnet die vollständige Verspreizung des Ankers und stellt dadurch die minimale Verschiebung unter Last sicher.
  • Der fischer FDN II darf nach Zulassung auch ohne Bohrlochreinigung gesetzt werden. Hierfür ist die Bohrlochtiefe um 5 mm zu erhöhen.
  • Die Kopfprägung ermöglicht eine einfache Kontrolle der Verankerung und spart somit Zeit.
  • Der FDN II ist geeignet für die Durchsteckmontage.
  • Den Deckennagel FDN II mit einem Hammer bis zum Anschlag in das Bohrloch eintreiben. Dabei noch nicht auf den Spreizkeil schlagen.
  • Anschließend den Spreizkeil bündig bis zum Nagelkopf eintreiben. Dadurch verspreizt sich der FDN II und verspannt sich gegen die Bohrlochwand.
Zugelassen für:
  • Beton C20/25 bis C50/60, gerissen, für die Verwendung als Mehrfachbefestigung von nichttragenden Systemen
Auch geeignet für:
  • Beton C12/15
  • Naturstein mit dichtem Gefüge
  • Draht- und Noniusabhänger
  • Lüftungsleitungen
  • Leisten
  • Metallprofile
  • Lochbänder
  • Unterkonstruktionen aus Metall

Deckennagel "FDN II 6/5" - Fischer

pro


Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzl. MwSt und zzgl. evtl. Versand.